Community
Sprache auswählen
Karte / Staumauer-Runde

Bewertung

Staumauer-Runde

Details
01.09.2018 · Community
Höhen und Tiefen - im wahrsten Sinne. Toll ist z.B. der Weg der ein wenig im Zick-Zack an der Haar-Höhe oberhalb von Niederense entlang geht - dort gibt es tolle Aussichten. Aber Teile des Weges sind eigentlich nicht gehbar: 1) der Abschnitt der auf der Karte durch ein Wäldchen kurz vor Günne den Berg runter geht - den sollte man besser auslassen (es sei den man mag Brennnesseln, Disteln, Kratzbeeren etc.) - statt dessen vorher den unteren Weg wählen oder nach Günne bis zur Kirche und dahinter den Berg runter. 2) der Abschnitt oberhalb von der Möhne hinter dem Startpunkt in Brüningsen - ich weiß nicht, wo hier ein Weg durch das Dickicht runter zur Möhne gehen soll. Also: Aussicht genießen und umkehren und lieber die Forststraße runter zur Möhne gehen. Ich bin durch den Fichtenwald gestakst und hab unten eine Rinne gefunden, die wieder auf den Weg führte. Am Südrand sind normalerweise viele Radfahrer unterwegs... Der lange Weg durch den Wald: naja, so lala. Toll ist dann wieder die Runde bei Stetsberg - und wie gesagt an der Haarhöhe bis rüber nach Günne. Alternativ empfiehlt sich (besonders für Autofahrer) auch der Wanderparkplatz Himmelpforten in Niederense als Startpunkt der Tour! Ebenso alternativ: unterhalb von Brüningsen (direkt) rübergehen nach Stetsberg (oder nach Himmelpforten) - ist natürlich kürzer, aber ein schönerer Weg als durch den Wald - ganz ehrlich. Man verpasst dann das schöne Südüfer, aber da sind eh viele Radfahrer unterwegs. Statt dessen vielleicht mal ne Runde an der Wamelner Brücke laufen.
Gemacht am 01.09.2018

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?